nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.11.2019

Tipps zum Schutz von Leiterplatten in harschen und herausfordernden Umgebungen

Die fünf besten Tipps für Designer und Hersteller von Platinen - ein Blogbeitrag von Alistair Little von Electrolube

Alistair Little schreibt in seinem Blog die Reihe der „fünf besten Tipps“ für Designer und Hersteller von Platinen, die die Zuverlässigkeit im Betrieb und die Langlebigkeit ihrer elektronischen Baugruppen und Produkte sicherstellen möchten.

  1. Überlegen Sie zuerst sehr sorgfältig, in welcher Umgebung die Leiterplatte voraussichtlich eingesetzt wird.
  2. Umweltfaktoren, die normalerweise einen Einfluss auf die Leiterplatte haben, sind Temperatur, chemischer Angriff, physische Stöße (Vibration) und thermischer Schock. Hier muss man festlegen, welcher Aspekt wahrscheinlich die größten Auswirkungen auf Ihre Leiterplatte haben wird, entsprechend muss ein geeignetes Kunstharz ausgewählt werden. Jede der drei wichtigsten Harzarten (Epoxid, Polyurethan und Silikon) hat individuelle starke Seiten und Schwachpunkte.
  3. Wenn die bestückte Leiterplatte in einem Gehäuse eingebaut ist, in das ein Gießharz zum vollständigen Verguss gegossen wird, ist auch das Gehäusematerial zu berücksichtigen.
  4. Normalerweise gilt: je dicker die Harzschicht, desto höher der Schutzgrad. Wenn jedoch nicht alle Komponenten auf der Leiterplatte die gleiche Höhe aufweisen, gibt es Unterschiede bei der Dicke der Harzschicht und dem Schutzgrad für die einzelnen Komponenten.
  5. Nicht vergessen: bevor Sie überhaupt an ein Umhüllen oder Vergießen denken, muss die Leiterplatte gründlich gereinigt werden.

zusätzliche Links

To read the full article visit Electrolube: https://www.electrolube.de/blog/

Unternehmensinformation

H K Wentworth Limited AF International & Electrolube

Ashby Park, Coalfield Way
LEICESTERSHIRE, LE65 1JR
Tel.: +44 1530 4196-00
Fax: +44 1530 4196-40

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden