nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.03.2020 Anzeige

OTA für wirklich vernetze Fahrzeuge

Software definiert immer stärker die Erfahrung des Automobilbenutzers und den Wert des Autos.

Leistungsfähigkeit von OTA-Updates und Software-Lebenszyklusmanagement für das Auto der nächsten Generation nutzen

Noch vor nicht allzu langer Zeit wurde ein Auto als ein großes Stück Metall und Maschine betrachtet, definiert durch die Hardware, die es zum Laufen brachte. Die Fahrer legten einen Schwerpunkt auf die Pferdestärken. Die Eigenschaften und Annehmlichkeiten haben sich während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs nie geändert.

Dann kamen Elektronik und Bordcomputer ins Spiel, und die embedded Technologie wurde zu einem größeren Faktor für den Betrieb eines Autos. In jüngerer Zeit haben die Automobilhersteller die Smartphone-Revolution begrüßt, die es den Fahrern ermöglicht, eine Verbindung zu ihrem Auto herzustellen und ein individuelleres Infotainment-Erlebnis zu schaffen. Heute sind Autos zu komplexen, verbundenen Systemen geworden, mit einem zunehmenden Grad an Konnektivität und Automatisierung. Und somit ist es jetzt die Software, die die Erfahrung des Automobilbenutzers definiert und den Wert des Autos bestimmt. In naher Zukunft wird erwartet, dass die Hardware weniger als 50% des Wertes eines Fahrzeugs ausmachen wird.

Mit der Entwicklung der Fahrzeuge haben sich auch die Erwartungen der Fahrer erhöht. Die Verbraucher erwarten, dass das von ihnen gewählte Verkehrsmittel personalisierter ist, eine nahtlose Erweiterung ihres Alltagslebens. Und sie erwarten eine kontinuierliche Verbesserung und nicht die stagnierenden Funktionen von gestern.

Im Laufe dieser Entwicklung haben sich mehrere Technologietrends einander angenähert, vor allem

  • Konnektivität: Bis 2022 werden über 67% der neuen Fahrzeuge mit eingebetteten Modems ausgeliefert, die einen einfachen Zugang zu Software-Updates und Daten ermöglichen. Das Konzept von "V2X", die Fähigkeit, Fahrzeuge mit praktisch allem zu verbinden, zeichnet sich am Horizont ab.
  • Die Elektrifizierung: Die wachsende Zahl von Elektrofahrzeugen auf der Straße ist noch stärker von der Software abhängig. Einfache Updates werden dabei immer wichtiger werden.
  • Autonomie: Teilweise Autonomie mit ADAS ist eine Realität, und volle Autonomie wird als unvermeidlich angesehen. Die zuverlässige Leistung intelligenter Systeme ist entscheidend für die Verwirklichung dieser Vision.

Dies alles führt dazu, dass eingebettete Systeme in Fahrzeugen immer komplexer werden und dabei mehr als 100 Millionen Codezeilen in einem einzigen Fahrzeug ausgeführt werden - im Vergleich zu nur 7 Millionen in einem typischen Verkehrsflugzeug! Darüber hinaus bedeutet eine erhöhte Konnektivität der Fahrzeuge eine Zunahme der Angriffsvektoren, was das Risiko eines böswilligen Eindringens und der Sicherheitsbedrohungen erhöht. Unterdessen erleben OEMs und ihre Händler einen Anstieg der Rückrufaktionen im Zusammenhang mit Software aufgrund der zunehmenden Komplexität und Kritikalität der Bordsysteme.

Erfüllung der sich entwickelnden Erwartungen durch OTA

Der Trend zu mehr Konnektivität und stärkerer Software-Abhängigkeit treibt das Interesse an Over-the-Air (OTA)-Software-Update- und Lifecycle-Management-Funktionen voran. Und das nicht nur für Karten- und Infotainment-Updates, wie wir sie heute implementiert haben. OTA verspricht eine Verbesserung des Fahrerlebnisses durch regelmäßige Service-, Funktions- und Leistungs-Updates sowie die Einführung neuer Funktionen, die nicht mit dem ursprünglichen Kauf verbunden waren. Es kann die Beziehung zwischen dem Händler und dem Besitzer verbessern, indem es die Anzahl der Besuche im Servicebereich reduziert. Und es kann OEMs helfen, die softwarebezogenen Garantiekosten zu kontrollieren.

OTA hat das Potenzial, die Geschäftsmodelle der Automobilhersteller zu verändern und neue Einnahmequellen zu erschließen. Autokäufer möchten vielleicht bestimmte bestehende Funktionen gegen eine Prämie "freischalten" oder neue Funktionen oder Dienstleistungen auf Anfrage kaufen, nachdem sie das Auto in Besitz genommen haben.

OTA vereinfacht und verbessert nicht nur die Bereitstellung von Aktualisierungen des Fahrzeugs erheblich, sondern kann auch die Erfassung und Verwaltung von Terabytes von Daten ermöglichen, die von den Fahrzeugen erzeugt werden - Daten, die genutzt, analysiert und vielleicht sogar monetär genutzt werden können. OTA kann auch die Mittel zur Erkennung und Behebung von Sicherheitslücken in den Systemen eines Fahrzeugs bereitstellen.

Was ist der Grund für die verzögerte Einführung?

Um diese potenziellen Vorteile zu realisieren, müssen die Autohersteller OTA-Lösungen während des gesamten Entwicklungs-, Test- und Produktionszyklus und über die gesamte Lebensdauer der Versorgung, einschließlich der Eigentümerwechsel, einsetzen. Gegenwärtig entwickeln einige Automobilhersteller ihre eigenen OTA-Lösungen, während eine Reihe unabhängiger Anbieter entstanden ist. In den meisten Fällen muss OTA jedoch noch vollständig in die Entwicklungszyklen der OEMs integriert werden. Die derzeitigen OTA-Lösungen erlauben es, in begrenztem Umfang Upgrades von Fahrzeugen voranzutreiben und nur minimale Datenerfassung zu betreiben. Die stetige Entwicklung hin zu einer größeren Autonomie macht es für die Automobilhersteller dringend erforderlich, alle Steuergeräte in einem Fahrzeug aktualisieren zu können.

Der andere wichtige Gesichtspunkt bei der Nutzung des OTA-Potentials ist die Sicherheit. Lösungen müssen von Anfang an mit einer robusten, durchgehenden Sicherheitsstrategie entworfen werden, um sicherheitskritische Funktionen zu schützen, die Integrität von Updates und die Authentizität von Daten zu gewährleisten und die Vertraulichkeit des Fahrers zu schützen.

Wind River Edge Sync: Beschleunigung der Entwicklung von verbundenen Fahrzeugen

Wind River arbeitet aktiv mit den Automobilherstellern zusammen, um diese Herausforderungen zu lösen und die OTA-Integration in den Fahrzeugentwicklungsprozess zu beschleunigen. Wind River® Edge Sync ist eine intelligente OTA-Aktualisierungs- und Lebenszyklus-Managementlösung, die es Herstellern ermöglicht, die Integrität eingebetteter Systeme remote zu erhalten, Funktions- und Leistungsverbesserungen zu liefern und kritische Daten über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs zu erfassen und zu berichten. Sie ist für die ressourcenbeschränkte Automobilumgebung optimiert und ermöglicht es Herstellern, schnelle, sichere und kosteneffiziente Aktualisierungskampagnen, kritische Sicherheitspatches und Fehlerbehebungen für angeschlossene Fahrzeuge zu implementieren, wodurch Software-Rückrufe und damit verbundene Garantiekosten vermieden werden.

Die Edge-Sync-Lösung ist mit einer durchgängigen Sicherheit ausgestattet und nutzt standardbasierte Zertifizierung, Authentifizierung und Verschlüsselung, um ein sicheres Herunterladen und eine sichere Implementierung von Updates zu gewährleisten, von der Cloud über das Fahrzeug bis hin zu den nachgeschalteten Steuergeräten. Die Plattform ist mit einer flexiblen, modularen Architektur ausgestattet, die eine einfache Integration in bestehende proprietäre oder Drittanbieter-Plattformen ermöglicht.

Mit dem preisgekrönten Wind River Edge Sync können Autohersteller die Markteinführung neuer Softwareversionen beschleunigen, Sicherheitsrisiken mindern, den Wert der von Millionen von Autos generierten Daten erschließen, neue Einnahmequellen schaffen und letztendlich eine zufriedenstellendere Kundenerfahrung liefern.

Wind River bringt mehr als 30 Jahre führende Erfahrung im Bereich der embedded Technologien - einschließlich langjähriger Beziehungen zu führenden Automobilherstellern weltweit - in die Herausforderungen von softwaredefinierten Fahrzeugen ein. Innovationen wie Edge Sync OTA und die Software-Lebenszyklus-Management-Plattform ebnen den Weg für die nächste Generation wirklich vernetzter Fahrzeuge. Erfahren Sie mehr über Wind River Edge Sync und verwandte Lösungen für die Automobilindustrie auf windriver.com


Unternehmensinformation

Wind River GmbH

Steinheilstrasse 10
DE 85737 Ismaning
Tel.: 089 962445-0
Fax: 089 962445-55

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden