BRANCHEPRODUKTETERMINEFIRMENHEFTARCHIVTHEMA: FAHRERASSISTENZ
 

Neue Softwareplattform für ADAS und automatisiertes Fahren

19.01.2016 - Die QNX Platform for ADAS ist skalierbar und eignet sich für eine große Bandbreite an Systemen für automatisiertes Fahren. Kunden können Software-Assets wiederverwenden, den Zertifizierungsaufwand minimal halten und ihren Markteintritt beschleunigen.

<ANZEIGE>

Die auf Skalierbarkeit ausgelegte Plattform ermöglicht Firmen aus dem Automobilumfeld die Entwicklung unterschiedlichster Systeme für automatisiertes Fahren - angefangen bei Fahrerassistenzmodulen, die dem Fahrer 360°-Ansichten der Fahrzeugumgebung liefern, über Systeme zur Fusion von Sensordaten aus mehreren Quellen wie Kameras und Radargeräten bis hin zu Hochleistungsprozessoren, die in selbstfahrenden Fahrzeugen die Lenkung übernehmen.

 

Die QNX Platform for ADAS baut auf Betriebssystemtechnologie auf, die sich in sicherheitskritischen Steuersystemen bewährt hat. Sie kann Kunden dabei unterstützen, den Aufwand für die Sicherheitszertifizierung auf Systemebene zu minimieren und gleichzeitig Software-Assets in verschiedenen Projekten wiederzuverwenden, wodurch die Rentabilität steigt. Außerdem bietet die Plattform Zugang zu einem Portfolio aus ergänzenden Hardware- und Softwarelösungen von ADAS-Technologieanbietern und ermöglicht dadurch eine schnellere Marktreife.

 

Kern der neuen Plattform ist das QNX OS for Safety, ein nach ISO 26262 zertifiziertes Betriebssystem, das alle Sicherheitsintegritätslevel von ASIL A bis D unterstützt und sich dadurch für hoch automatisierte Fahrsysteme eignet. Das Betriebssystem hat eine modulare Microkernel-Architektur, die die Einbindung neuer Sensortechnologien und spezieller ADAS-Prozessoren einfacher macht und gleichzeitig die nötige Fehlertoleranz für Systeme bietet, von denen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit gefordert wird.

 

Damit Entwicklerteams mit neuen Projekten schnell vorankommen, enthält die QNX Platform for ADAS vorintegrierte Referenzimplementierungen zum Erstellen von Systemen für maschinelles Sehen mit mehreren Kameras und von V2X-Applikationen für die Kommunikation zwischen Fahrzeugen (V2V) und zwischen Fahrzeug und Infrastruktur (V2I).

 

Die Implementierung von maschinellem Sehen basiert auf dem Multi-Kamera-Framework der Plattform. Es vereinfacht das Systemdesign, indem es für die Applikationen die komplexen Details der Kamerasteuerung übernimmt. Die Implementierung von V2X nutzt die Schnittstelle für remote V2X der Plattform zur Verarbeitung von V2X-Signalen von anderen Fahrzeugen und Infrastrukturelementen wie z. B. Ampeln.

 

Die QNX Platform for ADAS enthält zahlreiche weitere Features: Ein Hochverfügbarkeitsmanager sorgt für schnellere Recovery von Softwarefehlern, POSIX-APIs vereinfachen die Migration bestehender ADAS-Applikationen, kurze Bootzeiten ermöglichen "Instant on"-Systeme, Zeitpartitionierung garantiert kritischen Softwareprozessen die benötigten CPU-Zyklen, es gibt Programmierschnittstellen zur Vereinfachung der Integration der AUTOSAR-Umgebungen von Drittanbietern sowie sichere Netzwerkprotokolle und Dateisysteme.

Einige Hardware- und Softwareanbieter unterstützen die QNX Platform for ADAS schon heute. Die folgenden Partner-Technologien werden im ersten Release der Plattform vorintegriert sein:

  • SoCs: Intel Atom Processor C2000 Produktfamilie, Texas Instruments (TI) TDA2x Prozessorfamilie
  • ADAS-Plattformen: NVIDIA DRIVE Automotive Platform für maschinelles Sehen, Deep Learning und Fusion von Sensordaten
  • ADAS-Bildverarbeitung: Algorithmen von Itseez für Fahrbahnerkennung, Fußgängererkennung, Verkehrszeichenerkennung und Vorwärts-Kollisionswarnungen; TI Vision Libraries für Frontkameras, Rundumsichtsysteme, Sensordaten-Fusion und intelligente Rückfahrkameras 
  • V2X: V2X MK5 On-Board-Einheiten von Cohda Wireless, Software-Stacks und Applikationen mit Remote-Schnittstelle für Datenanalyse und simuliertes GPS zur Simulation mehrerer Fahrzeuge

 

Die QNX Platform for ADAS wird im 2. Quartal 2016 allgemein verfügbar sein.



WHITEPAPER

AUTONOMES FAHREN: DEN BLICK NACH VORN AUF DIE STRASSE GERICHTET
>> hier herunterladen

                                                       --ANZEIGE--

HANSER eMobility
NEWSLETTER ABONNIEREN
OEM Supplier